Archiv der Kategorie: Alexe-Hegemann-KiTa

Der Kreiselternrat befragt die Eltern zur Qualität der Kitas

Die Glocke berichtet in ihrer Ausgabe vom 04.03.2016 über die Fragebogenaktion des Kreiselternrates. Wir bitten alle unsere Kita-Eltern um eine rege Beteiligung, denn die drei Kitas, in denen die meisten Fragebögen zurückgegeben werden, erwarten Sachpreise im Wert von insgesamt 1.500 Euro. :

Eltern werden zu Qualität von Kitas befragt

Kreis Warendorf (gl). Die Kindertagesbetreuung weiter verbessern – das wollen das Jugendamt und der Kreiselternrat zusammen mit den Trägern und Einrichtungen der Kitas. Bei der Weiterentwicklung der Qualität ist jetzt die Meinung der Eltern gefragt.
Post vom Kreis erhalten in diesen Tagen 4346 Haushalte mit Kindern in den 87 Tagesbetreuungseinrichtungen im Kreisjugendamtsbezirk – dazu gehören zehn Städte und Gemeinden (bis auf Ahlen, Beckum und Oelde alle Kommunen im Kreis). Weiterlesen

Wichtelwerkstatt 2015

Nachfolgend finden Sie ein paar Impressionen von der Wichtelwerkstatt unserer Elternräte auf dem Beelener Weihnachtsmarkt vom 6.12.2015.

Besuchen Sie unsere Wichtelwerkstatt auf dem Weihnachtsmarkt

Bald ist es wieder so weit. Am 6 Dezember 2015 startet auf dem alten Kirchplatz der Beelener Weihnachtsmarkt. Auch wir von “Eltern für Kinder e.V.” sind mit dabei. In der Wichtelwerkstatt in unserem Wichtelzelt freuen sich ab 12:00 Uhr die Elternvertreter der Friedrich-Fröbel- und der Alexe-Hegemann-Kita gemeinsam auf auf den Besuch von allen Kindern und deren Eltern, um miteinander zu spielen und weihnachtliche Windlichter zu basteln!

Beim herbstlichen Kürbisfest die Alexe-Hegemann-Kita erkundet

Beelen (wie). Mit einem herbstlichen Kürbisfest hat sich die Alexe-Hegemann-Kindertagesstätte am Freitag allen interessierten Familien vorgestellt. Die Einrichtung erhielt im Jahr 2008 eine Zertifizierung als Familienzentrum Nordrhein-Westfalen. Seit 1997 ist die Tagesstätte durch spezielle pädagogische Konzepte auf die breit angelegte Betreuung von Kindern ab dem vierten Lebensmonat bis hin zum Schuleintrittsalter ausgerichtet. Weiterlesen

Über Stock und Stein für Groß und Klein – Ein Sporttag im Wald

Jedes Jahr im Frühling und im Herbst verlagern die Kinder und Erzieherinnen der Alexe Hegemann Kindertagesstätte & Familienzentrum für 3 Tage ihren Kita-Alltag in den Wald. So auch wieder Anfang Mai.
Für diese Zeit richtete man sich im Wald entsprechend ein. Es gab eine Ruhe-Oase, einen Bereich zum Essen und der Tagesablauf wurde dem in der Kita angepasst (mit Geburtstagsfeiern, Morgenkreisen…).
Die Kindertagesstätte ist seit 2012 zertifizierte Bewegungskita des Landessportbundes NRW und sah die Waldtage als guten Anlass um an einem Samstag zum Familien-Sportfest in den Wald einzuladen.

Über eine Stunde bewegten sich alle Beteiligten durch den Wald, und probierten die verschiedenen Formen der angebotenen Bewegungsangebote.

Über eine Stunde bewegten sich alle Beteiligten durch den Wald, und probierten die verschiedenen Formen der angebotenen Bewegungsangebote.

Dieser Einladung waren viele Eltern und Kinder gefolgt.  Die Eltern konnten sich an diesem Tag von ihren Kindern zeigen lassen, wie sich für sie ein Tag im Wald gestaltet. Gut ausgerüstet mit waldgerechter Kleidung und einem Rucksack mit einer kleinen Stärkung, traf man sich am Vormittag in den Tiefen des Waldes.
Begrüßt wurden die Familien von der Handpuppe, Raupe Reni, die den Kindern bereits aus den vergangenen Tagen bekannt war. Reni erklärte den Eltern den Verlauf des Wald-Sporttages. Bildkarten in der Mitte zeigten den Beteiligten, welche Orte es zu besuchen galt. Vom Rutschberg über den Wurzelbaum bis zum Lupenspaziergang, Waldparcours und Sandberg war alles dabei. Dabei konnten die Kinder Hindernisse überwinden, durch enge Tunnel klettern, ihren Körper beim Rollen oder Rutschen spüren, u.v.m.
Nun konnten Kinder und Eltern gemeinsam entscheiden, welchen Bereich sie zuerst erobern wollten und dann fiel das Startsignal in Form einer Klingel. Wichtig hierbei war der Gedanke des gemeinsamen Erlebens und Spaß haben. Aufgrund der Altersstrukturen war nicht der Wettkampfcharakter Ziel des Tages.
Über eine Stunde bewegten sich alle Beteiligten durch den Wald und probierten sich an verschiedenen Formen der Bewegungsangebote aus. Am Rutschberg bildeten sich schnell Teams, da es den Kindern viel Spaß machte, auf dem Schoß ihrer Eltern oder Erzieherinnen den Berg hinunter zu sausen. Am Wurzelbaum galt es den Raupen (in Form langer Drainagerohre) den Weg durch die Wurzeln zu zeigen. Die Mutigsten klettern gleich hinterher. Lautes Juchzen, Lachen und aufgeregtes Stimmengewirr begleiteten die Aktionen.
Ein weiteres Highlight war die Wald-Schatzkiste. Darin waren besondere Schätze, welche die Kinder und Eltern mithilfe der Lupen entdeckt hatten. Diese wurden anschließend in der Kita bewundert und auf einem großen Plakat befestigt, das nun im Flur der Kita aushängt.
Zum Schluss verabschiedete Raupe Reni die Familien und lobte die Eltern, dass sie sich fast so gut bewegt hatten wie ihre Kinder.
Und schon beim Nachhause gehen ertönte es durch den Wald: „Wann fahren wir hier wieder hin?“

Neues aus “Mullewapp”

Wer kommt mit nach „Mullewapp“?Die Jüngsten erobern ihre Kita!

Am vergangenen Samstag drehte sich in der Alexe Hegemann-Kita alles um die 1- und 2 jährigen Kinder. Sie waren gemeinsam mit ihren Eltern zum Aktions-Nachmittag „Mullewapp“ eingeladen.
Nach dem Motto „Was immer dir Spaß macht…. Tue es!“ gab es verschiedenste Angebote, die speziell auf diese Altersgruppe ausgerichtet waren. Weiterlesen