Neues aus “Mullewapp”

Wer kommt mit nach „Mullewapp“?Die Jüngsten erobern ihre Kita!

Am vergangenen Samstag drehte sich in der Alexe Hegemann-Kita alles um die 1- und 2 jährigen Kinder. Sie waren gemeinsam mit ihren Eltern zum Aktions-Nachmittag „Mullewapp“ eingeladen.
Nach dem Motto „Was immer dir Spaß macht…. Tue es!“ gab es verschiedenste Angebote, die speziell auf diese Altersgruppe ausgerichtet waren.
Kinder in diesem Alter wollen ihre Welt erobern, entdecken und erforschen.  Die Aufgabe der Eltern und Erzieherinnen ist es hier, dem Kind ein Umfeld zu bieten, in dem es eben diesen Bedürfnissen nachgehen kann.

„Was immer dir Spaß macht…. Tue es!“

„Was immer dir Spaß macht…. Tue es!“

In verschiedenen Räumen der Kita gab es Angebote zu unterschiedlichen Themen. Die Kinder konnten sich nach ihren persönlichen Interessen und Stärken neuen Herausforderungen stellen und diese mit Unterstützung ihrer Eltern bewältigen.
Unter dem Motto „Erleben mit allen Sinnen“ war eine große Wanne mit angerührtem Kleister bereit. Zunächst haben viele Kinder und auch ihre Eltern vorsichtig hineingefasst um sich mit dem Material vertraut zu machen. Schon bald waren die ersten Arme mit Kleister bedeckt. Wer wollte, konnte nun auch noch Papier darüber legen, um es dann wieder abzuziehen. Die strahlenden oder auch skeptischen Blicke der Kinder wurden dabei von den Worten ihrer Eltern und Erzieherinnen begleitet.
Bei „Wir kommen auf die Füße“ gab es die Herausforderung einer Bewegungslandschaft, in der Kinder und Eltern sich mit den verschiedensten Bewegungsformen über kleine und größere Hindernisse arbeiten konnten. Ob Klettern, Krabbeln, Laufen oder Rollen, der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt.
Großen Zulauf fand der Raum mit dem Titel „Bauen und Konstruieren“. Allerlei Alltagsmaterial war hier bereit gestellt, mit dem die Kinder in ein offenes Spielen und Ausprobieren gehen konnten. Im Gespräch unter den Eltern und Erzieherinnen gab es regen Austausch über die Möglichkeiten, die diese Formen des Angebotes haben. Der Eine oder Andere nahm neue Anregungen mit nach Hause.
Wer zwischendurch eine Pause brauchte, konnte sich im Kindercafé der Kita mit Getränken, frischem Obst und Joghurt stärken.
Am Ende des Nachmittags war man sich einig. Das wollen wir gerne wiederholen.