Zentren bieten Hilfe beim Wiedereinstieg

“Die Glocke” berichtete in ihrer Ausgabe vom 20.01.2015 über das Projekt  „Neue Wege zum (Wieder-)Einstieg“. Weil sich auch das Beelener Familienzentrum an diesem Projekt beteiligt, möchten wir Sie aus gegebenem Anlass über unser Projekt informieren Weitere Informationen finden Sie hier:

Kreis Warendorf / Warendorf (gl). Zu ihrem zweiten Regionaltreffen waren die Beteiligten des Projekts „Neue Wege zum (Wieder-)Einstieg“ im Warendorfer Kreishaus zusammengekommen.

Neue_WegeDas von der Universität Duisburg-Essen gemeinsam mit dem Institut für Innovation und Bildung konzipierte und begleitete Projekt hat zum Ziel, den beruflichen (Wieder-)Einstieg von Erziehenden zu unterstützen. Dabei arbeiten Familienzentren und die Arbeitsmarktakteure zusammen. In den Zentren gibt es Beratung im Rahmen von Elterncafés, Elternkursen oder speziellen Themenveranstaltungen. Häufige Fragen sind beispielsweise: „Wer nimmt mich denn noch, wo ich so lange aus dem Beruf raus bin? Was kann ich? Was passt zu mir? Welche Möglichkeiten der Weiterbildung gibt es? Welche finanzielle Förderung kann ich nutzen? Kann ich auch in Teilzeit arbeiten? Wo erfahre ich etwas über offene Stellen? Was kann ich machen, wenn mein Arbeitgeber mir keine Teilzeit-Arbeitsstelle anbietet?“

Fragen zum Projekt beantworten die Beauftragten für Chancengleichheit der Agentur für Arbeit Ahlen-Münster, Margret Klaphecke (   0251 / 698505; E-Mail: Ahlen-Muenster.BCA@ arbeitsagentur.de) oder Monika Boeckmann, (   02581 / 535602; E-Mail: monika.boeckmann@ kreis-warendorf.de).