Themenabend – “Was glaubst Du, was kann helfen?”

Vom sicheren und unterstützenden Umgang mit Kinderängsten

Liebe Eltern,

Sie kennen bei Ihrem Kind….

  • das erste Fremdeln?,
  • die Trennung am Morgen in der Kita?,
  • aufschreckende Nachtträume?,
  • Angst vor Dunkelheit?, …

Das Thema Angst taucht in der kindlichen Entwicklung immer wieder auf und hat unterschiedliche Erscheinungsbilder.

Oft sind Erwachsene erschrocken, scheinen ihr Kind mit seinen „üblichen“ Gewohnheiten nicht wieder zu erkennen und sind verunsichert.
Mit wohlmeinender Absicht neigen Eltern dazu, die Angst abzuschwächen und zu bagatellisieren. Doch so einfach lässt sie sich nicht abstellen.
Kinderängste sind Teil des Reifungsprozesses und markieren darin oft einen wichtigen Entwicklungsschritt. Kinder können und sollten erleben mit Ängsten umzugehen, diese zu bewältigen und daran zu wachsen.
Dafür brauchen sie Erwachsene, die sie bei dieser Herausforderung wahrnehmen, begleiten und ihnen Geborgenheit und Orientierung geben.

Eltern und Interessierte erhalten an diesem Abend wesentliche Informationen über Kinderängste.

Auch ganz alltagspraktische Unterstützungen für Kinder wie Alltagsrituale, Geschichten und vieles mehr werden vorgestellt.
Der Austausch untereinander ist ein weiterer wesentlicher Bestandteil dieses Themenabends im Familienzentrum (in den Räumen der Alexe Hegemann Kita).

Referentin des Abends ist:

Frau Kirsten Rolf,
M.A. phil. Sozialtherapeutin, systemische Therapie, Spielpädagogin.

Teilnehmerbeitrag: 2,50 Euro

Veranstaltungsort: Das Beelener Familienzentrum in der Sudwiese 13, 48361 Beelen

Wann: 18. November 2014 um 19:30 Uhr

Bitte melden Sie sich bis zum 12. November 2014 entweder telefonisch unter 02586-7447 (AB) oder per Mail unter info@beelener-familienzentrum.de an.
Ansprechpartner: Frau Britta Sobkowiak

Wir freuen uns auf einen interessanten Abend!