Archiv der Kategorie: Allgemein

Unser Spieltreff – Unter neuer Nummer

Schon seit dem Jahr 1998 bietet unser Spieltreff Kindern von zwei bis drei Jahren an mehreren Vormittagen in der Woche die Gelegenheit, erste eigene Erfahrungen unter Gleichaltrigen zu sammeln.
Doch manchmal passieren unerwartete Dinge. So nagte zum Beispiel der Zahn der Zeit am Handy des Spieltreffs.
Dieses mussten wir aus organisatorischen Gründen komplett ersetzen und daher sind Rita Eggelbuch und ihr bewährtes Team ab sofort unter der neuen Rufnummer 01 51- 5 10 95 227 für Sie erreichbar.

NRW will Qualität der Kindergärten steigern

Am 18.12.2013 veröffentlichte die Glocke auf ihrer Titelseite folgende Meldung:

Düsseldorf (dpa) Mit einer Finanzspritze von 100 Millionen Euro jährlich soll die Qualität der Kindergärten in NRW verbessert werden. Das sieht der Entwurf zur Änderung des Kinderbildungsgesetzes vor, den das Kabinett in Düsseldorf gestern beschlossen hat. Alle 9000 Kindertagesstätten sollen, je nach Größe, jährliche Personalpauschalen zwischen 4000 und 10 000 Euro zusätzlich erhalten. Die Gesetzesnovelle soll im August 2014 wirksam werden.

Es gibt auch eine Änderung beim Anmeldeverfahren. Künftig müssen die Städte und Gemeinden den Eltern von Ein- und Zweijährigen mit Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz innerhalb von sechs Monaten, bevor ihr Kind die Betreuung benötigt, ein Angebot machen.

Neue Wege will die Regierung auch bei der Sprachförderung gehen. Den bisherigen Sprachtest für Vierjährige, Delfin 4, wird es 2014 zum letzten Mal geben. Die Koalition will weg von punktuellen Tests. Stattdessen soll die sprachliche Entwicklung in den Kindergärten durchgängig beobachtet und dokumentiert werden.

Vorweihnachtliche Stimmung: Unser Wichtelzelt auf dem Beelener Weihnachtsmarkt

Unter dem Titel “Lob kommt aus der Partnerstadt: Markt ist klasse” erschien in der Glocke vom 10.12.2013 ein Beitrag über den Beelener Weihnachtsmarkt, auf dem wir mit unserem Wichtelzelt vertreten waren:

 

Beelen (wie) Sandrine Lafontaine, die ehemalige Vorsitzende des Partnerschaftskomitees in Villers-Ecalles, weilt derzeit mit ihrer Freundin in Deutschland, um verschiedene Weihnachtsmärkte zu besuchen. Sie hat den Budenzauber in den großen Städten gesehen, am Sonntag war sie in Beelen und urteilte: „Dieser Weihnachtsmarkt gefällt mir am besten.“ Lafontaine amüsierte sich über das Gedränge auf dem alten Kirchplatz.

Sandrine Lafontaine (l.) stattete am Sonntag dem Stand des Deutsch-Französischen Freundschaftskreises einen Besuch ab. Bilder: Wiengarten

Sandrine Lafontaine (l.) stattete am Sonntag dem Stand des Deutsch-Französischen Freundschaftskreises
einen Besuch ab. Bilder: Wiengarten

Besonders freuen durften sich die Organisatoren der beiden Beelener Ferienlager und der Beelener Ferienwoche. Der Weihnachtsmarkt war am Sonntag gut besucht, alle Lose waren am Ende verkauft, und so dürfte der Reingewinn, der den Ferienmaßnahmen zufließt, mit dem der Vorjahre vergleichbar sein. Nachdem der Nikolaus um 12 Uhr seine erste Runde in Beelens guter Stube, dem alten Kirchplatz, gedreht hatte, wurde es im Budendorf zunächst ruhiger. Mit Einbruch der Dunkelheit füllte sich der Platz aber wieder schnell, so dass sich der Nikolaus, der diesmal in einer prächtigen Pferdekutsche seine Runden drehte, nur noch mit Hilfe von Ordnern den Weg bahnen konnte. Erstmals war Andreas Künnemeyer in das Kostüm geschlüpft. Er machte seine Sache großartig. 25 Buden waren aufgebaut worden, viele von ihnen wurden von Vereinen besetzt. Die Organisatoren hatten in der vergangenen Woche eigens noch weitere Hütten angefertigt. Der Beelener Warenkorb und die Mennonitengemeinde nutzten den Markt, um sich zu präsentieren und Informationen unters Volk zu bringen. Der SPD-Ortsverein, der MGV Concordia, das Ferienlager Ameland sowie die Ehrengarde lockten beispielsweise die Leute mit diversen heißen und kalten Getränken. Der Deutsch-Französische Freundschaftskreis und der Verein „Grashoppers Beelen“ sind Urgesteine und haben ihre feste Fan-Gemeinde. Konditormeisterin Tina Behnke bot Naschwerk vom Feinsten. Süßes von Hand gemacht gab es auch an „Havelts Knusperhäuschen“.

Havelts Knusperhäuschen war ein Anziehungspunkt auf dem Markt.

Havelts Knusperhäuschen war ein Anziehungspunkt
auf dem Markt.

Reinhold Havelt bot Marzipan an, aber auch Möppkenbrot und gebratene Leberwurst. Da wurden die Augen groß und das Wasser lief im Mund zusammen. Der Missionskreis hatte Handarbeiten im Angebot, die sich nach eigener Aussage gut verkauften. Wieder dabei war das Wichtelzelt, des Vereins „Eltern für Kinder“. Hier konnte gebastelt und gespielt werden.

Im Wichtelzelt des Vereins „Eltern für Kinder“ wurde gemalt und gebastelt

Im Wichtelzelt des Vereins „Eltern für Kinder“ wurde
gemalt und gebastelt

Der Weihnachtsmarkt bietet auch Gelegenheit zur Begegnung. Deshalb ließ sich Bürgermeisterin Elisabeth Kammann ausgiebig Zeit für ihren Spaziergang von Hütte zu Hütte. Zahlreiche Bewohner suchten das Gespräch mit der Ersten Bürgerin der Gemeinde.

Bruno ist zurück

Liebe Eltern,

nach den Sommerferien bietet das Beelener Familienzentrum in den Räumen der Alexe Hegemann Kita im zweiten Jahr mit dem Projekt “Bruno der Musikbär” die musikalische Früherziehung für Kinder im Alter von 4-6 Jahren an.

Frau Katharina Steinberg, Musikpädagogin für musikalische Früherziehung und Tasteninstrumente der Musikschule Beelen vermittelt seit Oktober 2012 zusammen mit Bruno dem Musikbär den Kindern altersgerecht folgende wertvolle Inhalte:

  • Stimm- und Sprechbildung,
  • Musizieren und Rhythmuserfahrung,
  • Sensibilisierung der auditiven Wahrnehmung,
  • Körperkoordination durch Bewegung zur Musik, Tanz und Musiklehre,
  • Instrumentenkunde.

Das Kursangebot beginnt: in den Räumen der Alexe Hegemann Kita am Montag, 09.09.2013 von 14:00-14:45 Uhr und beinhaltet 35 Unterrichtseinheiten bis zum Juli 2014. Die Kursreihe läuft nahtlos bis zur Einschulung und verlängert sich für die folgenden Kita-Jahre automatisch.

Der monatliche Kostenbeitrag für die musikalische Früherziehung liegt bei 20,- €

Hier finden Sie den aktuellen Flyer zum Kurs

 

Bruno

 

Katharina Steinberg leitet die Musikschule Beelen

Neben der Musikalischen Früherziehung unterrichtet und engagiert Sie sich die Musikpädagogin in ihrer Musikschule in folgenden Bereichen:

Klavier, Keyboard, Flöte, Bongo, Schulband